Marc-Ok plus

Elastischer Fenstervorhang

Feuerbeständigkeit:

EI 60 EI 90 EI 120

Schichtdicke:

9 mm - 6 kg/m2 EI60 / EW120
18 mm - 9 kg/m2 EI90 / EW120, EI120 / EW120

Mindestabmessungen der Kassette:

250 x 275 (EI60), 325 x 350 (EI120)

Gate-Dimension:

Maßgeschneidert auf den individuellen Kundenauftrag

Produkt - Marc-Ok plus
MATERIALIEN ZUM HERUNTERLADEN

1

Äußerst leichte Konstruktion

2

Schnelle und einfache Tormontage

Vereinfachtes Einschiebe- und Wellenverriegelungssystem verkürzt die Montagezeit um bis zu 25 %.

3

Glatter Kassetteneffekt

Kassetten angepasst mit Führungsschienen für EI60

4

Unsichtbarer Mantel

Ummantelung verdeckt, nicht über die Kassette hinausragend

Beschreibung, Aufbau und Eigenschaften des Vorhangs

Das Marc-Ok plus Brandschutzvorhangtor besteht aus den folgenden Komponenten: Vorhangmantel, Führungen, Aufwickelwelle, Wellenhalter und VIC-Antrieb. Die Ummantelung selbst besteht aus drei Lagen eines mehrlagigen Gewebes für ein EI60-Tor und fünf für ein EI120-Tor. Der Hauptbestandteil des mehrlagigen Mantelgewebes sind mit Stahldraht verstärkte Glasfasern. Der obere Rand des Vorhangmantels ist an der Wickelwelle befestigt. Entlang der unteren Kante des Mantels befindet sich ein Ballast, der für die richtige Spannung sorgt (keine Falten und richtige Wicklung), was seine zusätzliche Versteifung darstellt. Die Wellenhalter der Wickelwelle werden an der Bautrennwand befestigt. Die Wickelwelle mit ihren Halterungen befindet sich in der Abdeckung. Die Wellenabdeckung ist aus 0,7 - 1,0 mm dickem verzinktem Stahlblech gefertigt. Die vertikalen Kanten des Mantels sind mit Führungen versehen, die in Profilschienen geführt werden. Die Führung im Querschnitt hat

eine Abmessung von 80 x 120 mm. Die Abdeckung der Führungsschiene besteht aus 0,7 mm dickem verzinktem Stahlblech. Die Abdeckungen von Führungsschienen und Kassetten können aus verzinktem Blech in drei Grundfarben RAL 7035, 9002 und 9010 hergestellt werden. Es ist möglich, andere Farbe oder eine Ausführung in Edelstahl zu wählen. Auf Wunsch ist eine rauchdichte Variante erhältlich oder es können verschiedenste elektrische Geräte angeschlossen werden, wie z.B. eine Brandmeldeanlage, Torstellungsüberwachung oder Zutrittskontrolle. Ein kleineres Tor anstelle eines elektrischen Antriebs und an das SAP-System angeschlossener Melder kann mit einem thermischen Schmelzlotauslöser und einem Sicherheitssystem ausgestattet werden, das dank eines Amortisierungsfeders ein zu plötzliches Herabfallen des Behangs verhindert, so dass keine Verletzungsgefahr besteht.

Zastosowanie produktu Marc-Ok plus

Anwendung

Elastische Brandschutzvorhangtore Marc-Ok plus dienen der Abtrennung von Brandzonen gemäß den gültigen Brandschutzvorschriften innerhalb und außerhalb von Gebäuden sowie auf den Wegen von Transportsystemen.

Dank der geringen Sturzhöhe, die für den Einbau erforderlich ist, eignet sich der Vorhang ideal für den Einsatz in Gebäudehüllen, insbesondere in Tiefgaragen und Einkaufszentren, wo jeder Zentimeter Bodenfläche wichtig ist und die Torabmessungen minimiert werden müssen. Wenn sie im Freien aufgestellt werden, können sie auf Abstandshaltern montiert werden, um Wärmebrücken zu vermeiden.

Marc-Ok plus sind elastische Brandzonenschließungen und können aufgrund ihrer sehr hohen Feuerwiderstandsklasse als Alternative zum passiven Brandschutz bei größeren Einbauverhältnissen erfolgreich eingesetzt werden. Sie können auch in Verbindung mit einem Tor oder einem Rollladen ohne Feuerschutz eingebaut werden.

Funktionsgrundsätze

Bei elektrisch betriebenen Vorhangtoren wird der Vorhang um eine Welle gewickelt und durch eine Bremse oder ein selbstbremsendes Antriebsgetriebe offen gehalten. Bei einem Feuersignal wird der Mantel freigegeben und geht in die geschlossene Position.

Marc-Ok plus Vorhangtore mit einer Breite und Höhe von maximal 2,5 m benötigen keinen elektrischen Antrieb. Die Tür wird dann durch einen thermischen Schmelzauslöser aktiviert, das bei einer Temperatur von ca. 74 °C ausgelöst wird, und der Vorhang öffnet sich, um die Brandzone zu schließen. Eine Torsionsfeder in der Welle sorgt für eine konstante Schließgeschwindigkeit, und das Tor benötigt keine zusätzlichen Elemente, z. B. Kurbeln, um es wieder zu öffnen. Nach individueller Absprache ist es möglich, Tore mit untypischen Abmessungen und Tore mit erweiterten technischen Parametern herzustellen.

ZUSÄTZLICHE AUSRÜSTUNG

  • Rauchdichtheitsklasse Sa und S200 möglich nach PN-EN 13501-2:2016,
  • Kann in explosionsgeschützter Ausführung nach EN, ATEX hergestellt werden
  • Anschluss einer breiten Palette von elektrischem Zubehör wie Brandmeldeanlagen, Torüberwachung, Zugangskontrolle möglich,
  • Brandmeldezentrale mit Pufferstromversorgung, vorbereitet für den Anschluss an die bauseitige Brandmeldeanlage und/oder lokale Rauch-/Temperaturmelder
  • Elektrisches Zubehör kann in der Brandmeldezentrale enthalten sein: erhöhte Schalttafel, Melder [Rauch, Temperatur, Rauch/Temperatur], Signalgeber [akustisch, optisch, optisch/akustisch], Öffnungs- und/oder Schließmelder
  • Antriebe mit Schwerkraftfall oder mit der Möglichkeit von manuellem Heben

Materialien zum Herunterladen

„Die auf dieser Website enthaltenen Informationen sind rechtlich nicht bindend, und das vorliegende Angebot dient nur zu Informationszwecken und stellt kein Angebot im Sinne von Artikel 66 § 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs dar”

Brauchen Sie Hilfe?

Lassen Sie sich von
unserem Berater beraten!

Unsere Spezialisten helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihre Investition
zu finden

Anrufen: +48 61 222 75 83 KONTAKT BESTELLEN